Mitteilungen und Berichte

16.03.2024

In der Deutlichkeit nicht erwartet - Bericht 11.Spieltag der 1.Mannschaft


Erstellt von: Holger Kutter
bereits 62x gelesen

Am 15.03.24 galt es Auswärts bei der 2.Mannschaft des "DJK TTC Cunnewitz" zu bestehen, einer Mannschaft die zwar deutlich hinter der eigenen 3.Mannschaft zurückliegt, welche in eigener Halle jedoch auf keinen Fall zu unterschätzen ist.

Erschwerend kommt für uns hinzu, dass es ab diesem Spiel den krankheitsbedingten Ausfall unserer Nummer 1 zu kompensieren gilt. Die dadurch entstehende Lücke in unserer Mannschaft kann aber nicht wirklich gestopft werden.
Somit war zugleich Gelegenheit zur Premiere des Jugendspielers W.Neumann in der 1. Männermannschaft gegeben, was wiederum aus technischer Sicht zu einige Änderungen in den Doppelaufstellungen zwang.

Wir entschieden uns aus gegebenem Anlass, die zwei starken Individualisten U.Theile und F.Schwarz als Doppel-1 an den Start zu bringen, während H.Kutter gemeinsam mit W.Neumann als Doppel-2 antreten sollten. P.Seifert sollte, wie in den vorangegangenen Spielen, gemeinsam mit F.Lehmann als Doppel-3 fungieren.

Unser "aus der Not heraus" neu aufgestelltes Doppel-1 machte so schlecht seine Sache nicht. Vermutlich war es aber doch die ungenügende Einstimmung aufeinander, welche zu drei äußerst knappen Satzverlusten führte - "11:13", "9:11" und "10:12" die Resultate im Einzelnen. Wacker schlug sich auch Doppel-2 gegen das Doppel-1 der Gastgeber - ein knapper Verlust von Satz-1 ("8:11") sowie der Gewinn des 2.Satzes ("12:10") geben Hoffnung für die Zukunft. In den Sätzen 3 ("3:11") und 4 ("6:11") spielten die Gastgeber dann jedoch ihre Stärken aus und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Unser 3.Doppel konnte der Konkurrenz nur im 2. Satz paroli bieten ("9:11"), die Sätze 1 und 3 waren klare Sachen für die Gastgeber.

F.Schwarz musste die deutliche Überlegenheit der Cunnewitzer Nr.1 D.Zschorlich anerkennen, dessen Spiel er einfach nicht folgen konnte. U.Theile versucht wie immer sein möglichstes, ging voll in die Offensive und konnte sich auch 2 klare Satzgewinne gegen P.Böhm erkämpfen (2x "11:4") aber musste halt ebenfalls 3 Satzverluste hinnehmen ("5:11", "9:11", "8:11").
F.Lehmann, heute wieder auf Position 4 spielend, kam im Spiel gegen G.Bresan erst Mitte des 3.Satzes auf den richtigen Lösungsansatz, um sein Gegenüber zu knacken. Leider etwas zu spät, da ein kleiner Fehler sich trotzdem ab und an mal einschleicht und dieser wiederum dem Gastgeber zum entscheidenden "13:11" genügte. Im Spiel von H.Kutter gegen G.Schwede sah es bei gleichem Endresultat vom Verlauf her genau andersherum aus. 2. Sätze lang konnte er gut Paroli bieten, aber der Wille, im 3. Satz das Ruder nochmals unbedingt herum reizen zu wollen, ging völlig daneben.
Gemessen an den Leistungen der anderen Spieler brauchte sich unser Neuling W.Neumann nicht verstecken - er ging gegen R.Wittig nicht völlig unter, spielte gut mit und hätte mit etwas mehr Routine vermutlich auch mindestens einen Satz holen können, so blieb es beim "5:11, "6:11" und "9"11". Den einen Satzgewinn verbuchte dann zumindest unser P.Seifert. Die übrigen drei waren allerdings deutliche Sätze für den Cunnewitzer R.Roßmy.

Den bis dato ersten Matchgewinn für unser Team verbuchte dann U.Theile - und es sollte auch der einzige des Abends bleiben, soviel sei hier schon mal gesagt. Beim "11:8", "11:8", "10:12" und "11:6" kämpfte er sich in gewohnter Manier durch, verpasste das Finish im 3.Satz nur knapp, lies dann aber im 4. Satz erst gar keine Hoffnung bei seinem Gegenüber aufkommen, das Spiel eventuell doch noch drehen zu können. F.Schwarz versuchte es ihm gleich zu tun und konnte sich auch den ersten Satz erkämpfen ("12:10"). Allerding lies ihm sein Gegenüber in den folgenden 3 Sätzen nicht mehr wirklich zum Zuge kommen und so ginmgen die dann wieder relativ deutlich an den Gastgeber.
Für H.Kutter war es ein gebrauchter Abend - nicht wollte gelingen, glatt in 3 Sätzen. F.Lehmann Spielte dann nochmal ansehnlich mit - ein Satzgewinn und ein "beinahe Gewinn" ("10:12") sind aber halt doch nicht ausreichend.

"1:14" beim ersten Auftritt ohne unseren "Chef" - das war heftig und dabei warten mit "TTC Hoyerdwerda 4" und "DJK TTC Cunnewitz 3" noch 2 ganz starke Mannschaften auf uns und dazwischen gibt es noch das Prestige-Duell mit den Sportfreunden der "SG Wiednitz / Heide".


Zurück