Mitteilungen und Berichte

06.10.2021

Zusammenfassung 4.Spieltag Saison 2021/22


Erstellt von: Andreas Rohatsch
bereits 12x gelesen

Noch vor dem Heimspiel am Dienstag, den 05. 10. musste wir mit einiger Enttäuschung zur Kenntnis nehmen, das Spitzenspieler E.Schwarz aus persönlichen Gründen den Verein verlassen hat. Das dämpfte den Optimismus und die Hoffnung auf einen Heimsieg schon erheblich.

Der Gast, die Mannschaft vom DJK TTV Cunnewitz 3, reiste - trotz eines ersten Heimsieges im Gepäck - mit wenig Siegambitionen an und war schon überrascht ob der Lautaer Aufstellung.

Nach den Doppeln stand es 2:1 für Cunnewitz. Dabei ging diesmal die Taktik mit Sportfreund Jänsch an der Seite von A.Rohatsch im Doppel 2 nicht wie gewünscht auf. Zwar gelang eine Satzverkürzung auf 1:2, aber zum Sieg reichte es diesmal nicht. Unser Doppel 1 – Schwarz, F./Theile siegt souverän mit 3:0, für's Doppel 3 - Eichhorst/Marten war das gegnerische Doppel zu stark.

Im oberen Paarkreuz entwickelte sich ein spannendes Spiel zwischen F.Schwarz und dem Cunnewitzer Spitzenspieler R.Schierack. Viele schnelle Ballwechsel, wechselnde Führungen und Satzgewinne, aber im Entscheidungssatz hatte der Cunnewitzer Sportfreund das bessere Ende für sich. A.Rohatsch gelang gegen F.Wocko ein ungefährdeter 3:0-Sieg. Neuzugang U.Theile besiegt im Mittelpaarkreuz seinen Gegner sicher mit 3:0, auch wenn die ersten beide Sätze recht eng umkämpft waren. Seine Partnerin M.Eichhorst holte gegen F.Scholze zumindest mal Satz 2, für ihren ersten Einzelsieg reichte es diesmal aber noch nicht.  Im unteren Paarkreuz zeigten Axel Marten und Klaus Jänsch manch guten Ballwechsel, blieben zunächst aber ohne Satzgewinn. So ging Lauta mit einem 3:6 Rückstand in die zweite Spielrunde.

Im Spiel der beiden Spitzenspieler tat sich A.Rohatsch gegen Sportfreund Schierack zunächst schwer,  mit etwas Glück entschied er aber beim Stand von 1:1 den dritten Satz mit 11:9 und damit am Ende auch das Spiel für sich. F.Schwarz machte es wieder spannend, zeigt aber ansteigende Form und bezwang F.Wocko im Entscheidungssatz mit 11:8. Danach gingen beide Siege im Mittelpaarkreuz mit 3:0 an die Sportfreunde aus Cunnewitz. Dafür gab es im unteren Paarkreuz nochmal eine positive Überraschung, denn K.Jänsch verbuchte gegen D.Zschorlich einen Satzgewinn und A.Marten gewann – wie schon letzte Woche – ein Einzel, diesmal mit 3:2 gegen D.Bensch.

Damit hielt sich die Höhe der Niederlage in Grenzen; das 6:9-Endergebnis ist aller Ehren wert und zeigt, dass unsere Mannschaft in der momentanen Besetzung gegen einige Mannschaften des unteren Tabellenmittelfeldes durchaus realistische Chancen auf zumindest einen Punkt hat.


Zurück